Schlafverhalten
Schlaf-Rhythmus
Durchschlafen
Einschlaf-Rituale
Mittagsschlaf
Geregelter Tag
Mit ins Elternbett
Kinderbett
Bauchweh
Ernährung
Beikost
Babymassage
Bellypainting
Stillhilfen
Spielend lernen
Video Stillen
Video Baden
Video Anziehen
Video Wickeln

Babymassage

Berührung bedeutet Kontakt, gibt Wärme, Bestätigung, Freude, Trost und neue Lebenskraft. Liebevolle Berührung durch die Eltern ist wesentlich für unsere Entwicklung. Solange das Bedürfnis, zu berühren und berührt zu werden, befriedigt wird, wachsen wir gesund heran.

Bleibt dieses Bedürfnis aber unbefriedigt, kann unsere Entwicklung Schaden nehmen. Das Steicheln und die Umarmungen, die wir in früher Kindheit erfahren, helfen uns, ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen, sie geben uns das Gefühl, daß wir akzepiert und geliebt werden. Wenn wir nicht berühren und berührt werden, fühlen wir uns schmerzhaft alleingelassen und ängstlich.




Blähungsmassage

Die Blähungsmassage hilft dem Baby Nahrungsbestandteile und Luftbläschen im Darm weiterzutransportieren und so Schmerzen aufgrund von Blähungen und Stauungen zu lindern oder erst gar nicht entstehen zu lassen.




Blähungsmassage als Verdauungshilfe

Reiben Sie ihre Hände mit Massageöl ein. Die Berührungen werden dadurch sanfter und geschmeidiger, deshalb ist Öl immer von Vorteil. Um Allergien und Störungen im Verdauungstrakt zu vermeiden empfehlen sich reine, kaltgepresste Öle wie Süßes Mandelöl, Aprikosenkernöl, Traubenkernöl, Sonnenblumenöl ohne ätherische Zusätze. Massieren Sie sanft den Bauch des Babys.




Massageöl macht die Berührungen sanfter

Wasserrad

Die flache Hand mit den Fingern parallel zum Körper des Kindes halten. Dann die Hand unterhalb des Rippenbogens auflegen und sanft nach unten streichen.




Wasserrad I nach unten streichen

Sobald eine Hand den unteren Bauchbereich erreicht hat, wiederholt die andere Hand die Bewegung. Das Wasserrad sechsmal wiederholen.




Wasserrad II andere Hand wiederholt


Sechs Sekunden lang
beide Knie an den Bauch halten.




Knie an den Bauch halten


Als Gegenbewegung die Beine
nach unten ausstreichen, wiegen.




Beine nach unten ausstreichen

Sonnenmond

Die linke Hand beschreibt auf Babys Bauch einen Kreis im Uhrzeigersinn. Die Hand bleibt während des Griffes stets am Bauch.




Sonnenmond I linke Hand kreist

Die rechte Hand beschreibt links oben beginnend eine Mondsichel - und zwar immer dann, wenn die linke Hand den unteren Bereich von Babys Bauch erreicht hat. Die Mondsichel endet unten rechts.




Sonnenmond II rechte Hand formt Mondsichel

Die rechte Hand wird nach jeder Mondsichel vom Bauch genommen. Den Bauch stets im Uhrzeigersinn zu massieren, weil dann der Darminhalt des Babys in Richtung Ausgang , befördert wird. Den Sonnenmond sechsmal wiederholen.




Sonnenmond III im Uhrzeigersinn massieren


Sechs Sekunden lang
beide Knie an den Bauch halten.




Knie an den Bauch halten


Als Gegenbewegung die Beine nach unten ausstreichen, wiegen. Die gesamte Blähungsmassage drei Mal hintereinander wiederholen.




Beine nach unten ausstreichen

Abschluss

Kuscheln, Wiegen, Schmusen, evtl. ein Bad.
Umd zum Schluss - ein Kuß!







Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.




Kontakt Impressum Haftungsausschluss Von A bis Z ...