Schlafverhalten
Schlaf-Rhythmus
Durchschlafen
Einschlaf-Rituale
Mittagsschlaf
Geregelter Tag
Mit ins Elternbett
Kinderbett
Bauchweh
Ernährung
Beikost
Babymassage
Bellypainting
Stillhilfen
Spielend lernen
Video Stillen
Video Baden
Video Anziehen
Video Wickeln

Kauf eines Kinderbettes

Auf diese Punkte kommt es an

Durchschnittlich nach dem ersten oder zweiten Lebensjahr benötigt ein Kind ein neues Bett. Das alte Babybett ist zu klein geworden und muss gegen ein Kinderbett ausgetauscht werden, dass den Nachwuchs für die nächsten sieben bis zehn Jahre begleiten wird. Aufgrund der langen Zeitspanne handelt es sich um eine sensible Entscheidung, die mit Bedacht getroffen werden muss. Im Mittelpunkt steht dabei neben dem Wohl des Kindes auch das Wohl der Eltern. 




das erste Kinderbett durch Umbaumöglich- keiten eine Entscheidung für 7 bis 10 Jahre

Wie sollte ein Kinderbett aussehen?

Eine durchschnittliche Kindermatratze hat eine Länge von 2,10 Meter und eine Breite von 90 Zentimetern. Oft sind die Kinderbetten jedoch bedeutend breiter, weil Mädchen gerne in einem Prinzessinnenbett und Jungs mit Vorliebe in einem Feuerwehrwagen oder in einem Rennauto schlafen. Grundsätzlich spricht, wenn Sie über die nötigen finanziellen Möglichkeiten verfügen, nichts dagegen. Beachten Sie allerdings, dass der Platz im Kinderzimmer aus ausreichend muss. Zudem sollte das Kinderbett keine scharfe Kante haben, damit Sie Ihren Nachwuchs ohne Verletzungsgefahr ins Bett legen oder wieder herausheben können. Zudem spielt Ihr Kind vermutlich neben dem Bett und sollte dies auch ohne Probleme tun können. 




Gefahrlose Lacke und Farben

Kinder entdecken bis zu einem Alter von etwa sieben Jahren spielerisch die Welt. Dies bedeutet, ihnen fehlt die Angst davor, neue Dinge auszuprobieren. So fassen sie beispielsweise auf eine heiße Herdplatte. Hier hält sie der Schmerz von einer Wiederholung ab. Beim Kinderbett gibt es ein anderes Problem: Viele Kinder lecken gerade in den ersten Lebensjahren an dem Holz. Sie müssen deshalb beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Lacke und Farben absolut gefahrlos sind, die verwendet werden. Sie können dies daran erkennen, ob die Umweltbelastung hoch oder niedrig ist. Wenn die Lacke und Farben absolut frei von Schadstoffen sind und keinerlei Umweltbelastung darstellen, bedeutet dies zugleich, dass sie auch keine Gefahr für ihr Kind sind.




Hochwertige Materialien sind unverzichtbar

Betten werden mit zunehmenden Alter immer teurer. Für ihr Ehebett haben sie vermutlich bereitwillig mehr Geld als jemals zuvor ausgegeben, weil sie wussten, dass dies für Jahrzehnte ihr Nachtlager wird. Ihr Kind wird im Kinderbett möglicherweise bis zu zehn Jahren schlafen. Kinderbetten begleiten den Nachwuchs damit länger als die Jugendbetten. Aus diesem Grund sollten Sie auch hochwertige Materialien und eine erstklassige Verarbeitung achten, damit das neue Bett auch diese Distanz durchhält. Hochwertige Kinderbetten können Sie zum Beispiel hier bestellen.




Geben Sie dem Kind ein Mitspracherecht

Auch wenn Ihr Kind sehr klein ist, so hat es doch schon eine präzise Meinung darüber, ob es etwas mag oder nicht. Es verfügt zudem über die Möglichkeit, dies recht deutlich zu artikulieren, wie Sie sicher wissen. Aus diesem Grund sollten Sie Ihrem Kind ein Mitspracherecht einräumen, wenn es um sein neues Kinderbett geht. Immerhin soll es ja die nächsten Jahre darin schlafen. Nehmen Sie Ihr Kind deshalb auf den Schoss und beraten Sie mit ihm gemeinsam, welches Bett ihm gefällt und welches nicht. Wenn Sie anschließend der Meinung sind, dass die Erstwahl Ihres Kindes dieses nicht für Jahre glücklich machen wird oder aber Ihre finanziellen Möglichkeiten übersteigt, so können Sie immer noch eine andere Wahl treffen und sich beispielsweise für die Zweitwahl oder Drittwahl Ihres Kindes entscheiden.




weiterlesen mit ...

Schlaf-Rhythmus Ein Baby verändert seinen Schlaf-Rhythmus im ersten Lebensjahr einige Male. Der Schlaf ist mit einem Zug vergleichbar...

Durchschlafen Was "Durchschlafen" bedeutet und wie das Baby schnell in den Tag-Nacht-Rhythmus findet ...

Einschlaf-Rituale Lieder und Reime helfen dem Baby besser einzuschlafen ...

Mittagsschlaf Mittagsschlaf - Erholung am Tag, Wie viel Schlaf Babys tagsüber brauchen ...

Geregelter Tag Geregelter Tag, gute Nacht! Warum ein fester Tagesablauf so wichtig ist.

Mit ins Elternbett Spielen im Elternbett macht Spaß! Schlafen auch - wenn die Eltern es wollen. Pro und Kontra für Baby im Elternbett.




Kontakt Impressum Haftungsausschluss Von A bis Z ...