Vorbereitung
Geburt im Wasser
Risiko
Vorteile
Nach der Geburt
Literatur

Vorteile für das Kind

Die Wassergeburt bietet dem Neugeborenen einen langsamen, stufenweisen Übergang vom Leben in der Gebärmutter zum selbständigen Leben. Das Wasser dient als Übergangsmilieu, das dem Neugeborenen genug Zeit zur Reifung und Anpassung lässt.
Die Eindrücke des Neugeborenen bei der Geburt im Wasser können in drei Stufen unterteilt werden: Die erste Stufe der Austreibungsphase bedeutet für das Baby, dass der Druck der Beckenknochen und des mütterlichen Dammgewebes auf seinen Kopf durch das Wasser abgeschwächt wird.




Krabbeln im Wasser bereits am ersten Tag

Bei vielen Wassergeburten kann die noch intakte Fruchtblase zusätzlich als schützendes Polster dienen. Das Baby erlebt nach einer Geburt im Wasser also sehr ähnliche Verhältnisse wie zuvor im Mutterleib: Es schwimmt in der Wärme des Wassers und kann sich so wie in früheren „ozeanischen Zeiten" bewegen.

Dabei scheint für alle Kinder die fehlende räumliche Begrenzung durch die Gebärmutterwand zunächst überraschend zu sein. Doch die meisten Wasserbabys genießen diese Bewegungsfreiheit offenbar und strecken erst einmal ihre Gliedmaßen in alle Richtungen aus. Das Verlassen des Wassers leitet die zweite Phase des Anpassungsprozesses ein. Während das Kind, mit dem Körper auf dem Bauch seiner Mutter im Wasser liegend, langsam zu seinem eigenen Atemrhythmus findet, stellt es sich in aller Ruhe auf seine neue Umgebung ein, ohne durch zu viele und starke Reize überfordert zu werden.

Die dritte Geburtsstufe ist eine Art Erholungsphase für das Baby: Es kann sich im warmen Wasser entspannen, die zusammengedrückten Schädelplatten und Gelenke entfalten sich wieder. Der Druck auf Genick und Schultern während der Geburt hinterlässt bei vielen Kindern Schmerzen, was man an ihrer Berührungsempfindlichkeit in den ersten Wochen erkennt. Im Wasser können die Kinder, wie bei einer Krankengymnastik, durch Bewegung diese Verspannungen wieder lösen. Die meisten Babys sind sehr aktiv im Wasser, wenn die Wassertiefe und der Griff der Mutter dies zulassen, und scheinen dieses erste Bad nach der Geburt sehr zu genießen.

Die Schwerelosigkeit des Wassers ermöglicht dem Kind, seine Drehbewegung aus dem Geburtskanal heraus selbständig und aktiv auszuüben. Dazu setzt es verschiedene angeborene Reflexe ein. Gerade bei der Geburt im Wasser kann man beobachten, welcher Auslöser nötig ist, damit das Baby sich bei seiner Drehung zur Mutter hinwendet. Schon, wenn der kindliche Kopf tastbar wird, sollte die Mutter ihrem Kind eine Orientierung im Wasser geben. Wenn sie vorsichtig seinen Kopf streichelt, wird sich das Baby mit dem Gesicht nach oben drehen und ihr in die Augen schauen, bevor es noch ganz geboren ist. Für die meisten Frauen ist dieser erste Augenkontakt und die ruhige, ungestörte Geburtsarbeit ihres Kindes zum wichtigsten Kriterium bei der Wahl der Wassergeburt geworden - in der Regel noch vor dem schmerzlindernden Effekt des Wassers.




Das Kind nach der Wassergeburt

Kinder, die im Wasser ohne Stress geboren werden, treten auch später im Leben stabiler und gelassener auf. Ihr erster Eindruck vom eigenständigen Leben wurde weder von Angst noch von Schmerz begleitet, und die körperliche Anstrengung der Geburt wurde in der Geborgenheit und gemeinsam mit der Familie erlebt. Eine Wassergeburt macht es dem Kind leichter, Selbstvertrauen zu haben. Das warme Wasser ist ihm ebenso vertraut wie die heimische Geräuschwelt.




Ein warmes Bad im Waschbecken

Sein erster Eindruck vom Leben wird durch Geborgenheit und Vertrautheit bestimmt. Bei den Vorsorgeuntersuchengen im ersten Lebensjahr des Kindes staunen Kinderärzte oft über die große Aufmerksamkeit eines Wasserbabys. Die Diskrepanz zwischen noch vorhandenen frühkindlichen Reflexen und schon kräftig entwickelter Muskulatur ist auffällig. Der Kopf eines Wasserbabys ist in der Regel völlig unbeeinträchtigt durch eine Geburtsgeschwulst und wunderbar rund geformt.




Wasserbabys zeigen in den ersten Lebenstagen keinen Gewichtsverlust, sondern nehmen im Gegenteil nach der Geburt schnell zu; auch das Längenwachstum ist viel ausgeprägter. Wasserbabys halten offenbar das vorgeburtliche Wachstumstempo bis etwa zum fünften Monat, erst dann flacht die Wachstumskurve langsam ab. Im Alter von einem Jahr entspricht sie dann etwa den kinderheilkundlichen Normen.




Tauchen babyleicht

Durch die außerordentlich schnelle Entwicklung und Stabilisierung des Körpers in diesem frühen Alter scheinen Wasserbabys besonders gut gegen Krankheiten und Umweltbelastungen geschützt zu sein. Mit Wassertraining zwischen Geburt und Lauflernalter werden Immunsystem, Gewichtszunahme und Bewegungsfreudigkeit des Babys unterstützt. Dieser Vorsprung macht sich in den folgenden Jahren noch deutlich bemerkbar. Die Kinder haben eine niedrigere Erkrankungsrate und genesen schneller von Kinderkrankheiten.

Aus aller Welt wird berichtet, dass Wasserbabys auch in der intellektuellen und sozialen Entwicklung einen erheblich Vorsprung zeigen. Ein Grund dafür könnte einfach die früher einsetzende körperliche Entwicklung sein, weil das „dumme Vierteljahr" der ersten Lebenswochen wegfällt. Außerdem wird durch die sanfte Methode ein Geburtsschock verhindert, der die Entwicklung von geistigen und seelischen Fähigkeiten erheblich verzögern kann.




weiterlesen mit

Nach der Geburt Schon in der Planungsphase sollte die Frau mit ihrer Hebamme besprechen, wie sie die Nachgeburt ...

Blick ins Buch Das Büchlein ist ein ideales Geschenk, um das Umfeld (Mütter, Großeltern, Partner) auf eine geplante Wassergeburt vorzubereiten.

Babyschwimmen Hintergrundwissen zum Frühen Babyschwimmen, beginnend noch in der Neugeborenenphase ...

Hebammenpraxis für Hausgeburten bzw. Wassergeburten zu Hause.




"Der sanfte Weg" als Taschenbuch

Die vorliegenden Seiten "Wassergeburt - Der sanfte Weg" von Cornelia Enning, sind auch in gedruckter Form, illustriert mit 48 Seiten als Taschenbuch erhältlich (ISBN 3-8025-1422-X).

Ausführlicher finden Sie den Ablauf in "Erlebnis Wassergeburt" von Cornelia Enning, Hardcover, 152 Seiten (ISBN 3-8025-1525-0)







Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.




Kontakt Impressum Haftungsausschluss Von A bis Z ...